11. März 2017 19 Uhr

 Studio der Musikschule
 am Marktplatz
 Kornwestheim

 Eintritt frei

Datenschutzerklärung

 

   
Zur Homepage

Fifty-Fifty

"Mein Name ist Wenig — Sir Wenig!" sprach der berühmte Protagonist minimierter Musik, Fürst von Schlichtenstein, in Reduz und schlug die Herren Rössle/Kniel zu Rittern der Mani-Mal-Musik.
"Reduziert aber nicht verbilligt", erläutern die frischgebackenen gutgerüstet ihr Konzept: "Wir sind unserer Stücke Silberschmied".
Tatsächlich basteln Fifty-Fifty von langer Hand an einem minimalistischen Post-Jazz, delikat komponiert und komprimiert.
Hier nimmt die Vision einer Musik Gestalt an, die auf Ausdünnung und Verknappung setzt. Aus Zen-artiger Ruhe entspringen loopähnlich Muster, die sich mit der Präzision eines Uhrwerks auf verschiedenen Zeitebenen bewegen.

 
 

Hochkomplex und einfach zugleich. Gute Mime zum genialen Spiel machen Ekkehard Rössle (Jazzpreis BW ´94, unterwegs mit Richie Beirach, Hübner Brothers, Kristjan Randalu...) und Manfred Kniel, der legendäre Rhythmusfrickler — es gibt keinen besseren!

 
 

Ekkehard Rössle (ss, ts, bcl)
Manfred Kniel (dr)

 
 

 

 

 

Seit über 25 Jahren!
 
2016 2015 2014
2013 2012 2011
2010 2009 2008
2007 2006 2005
2004 2003 2002
2001 2000 1999
1998 1997 1996
1995 1994 1993
1991 1992 1990



gefördert durch: Sponsoren-Bild
Com-Active Logo